Faszination Basketball

In der Nacht auf Montag war es nun endlich so weit. Dirk hat endlich seinen Meisterschaftsring bekommen. Dafür hat sich sogar das frühe aufstehen und die 6,44€ gelohnt.

Weiterlesen »

Advertisements

es kam wie es kommen sollte(!!!)…

So..das Wochenende ist vorbei und was konnte man für Erkenntnisse daraus mitnehmen? Sicherlich keine weltbewegenden für mein späteres leben, aber doch das ein oder andere..

Das Wochenende stand an und für sich im Zeichen des Basketballs…es fand das Top4, sprich das Pokalfinale statt, für welches sich Alba (verdientermaßen) nicht qualifiziert hatte, weil die Leistung des Teams zu dem Zeitpunkt eine Teilnahme nicht gerechtfertigt hätte…
Das Pokalfinale fand in Bamberg statt (gleichzeitig der Titelverteidiger) und somit musste sich die Gastmannschaft nicht einmal qualifizieren und hat gleichzeitig den Heimvorteil…die so oft als „Frankenhölle“, auf einem Einkaufsmarkt gebaute Halle war dieses Wochenende aber alles andere als eine Hölle..zumindest am Fernseher..und die Fans der Bamberger waren auch nur zu hören, wenn sie entweder einen dreier gemacht haben oder Schieber gerufen haben..das lustige an der Situation ist eigentlich, dass das jeweils andere Team verpfiffen wurde…jaja…ein frustrierter Alba-Fan der nicht mit dem
Erfolg von den Bambergern klar kommt…bla bla bla…ich verweise an dieser Stelle nur an etliche Facebook Posts, welche das gleiche Meinungsbild widerspiegeln…da spielt ja die angeblich fairste Mannschaft der Liga..um es mit den Worten Goethes zu sagen: „die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube“…*zu meinem Papa Wink* 😀
Dich will ich nicht nur die Bamberger schlecht (wie es sich für einen Alba-Fan gehört 😉 ), sondern im gleichen Atemzug die Überraschung des Pokalwochenendes hervorheben..Braunschweig!!! Niemand hat wohl annähernd mit so einer Leistung gerechnet…erst im Halbfinale Frankfurt rausgeworfen nur um dann im Finale eine super starke Leistung zu zeigen, um am Ende gegen 8 zu verlieren…Hut ab! (wenn ich einen hätte)
Was kann man daraus nun für oben erwähnte Erkenntnisse ziehen? Hmmm…ein Titelverteidiger sollte nie das Finale austragen dürfen, wenn überhaupt eine der teilnehmenden Mannschaften..warum nicht wieder an einem neutralen Ort wie Hamburg..alle müsse anreisen und es herrscht Ausgeglichenheit…
Zweitens: der Sieger stand schon vorher fest…ein Kommentar bei Facebook nach dem sieg der Bamberger im Halbfinale besagte: „Boris for MVP“..das sagt eigentlich alles über die Leistung eines Schiedsrichters aus..er sollte eigentlich unauffällig das Spiel leiten und nicht entscheidend eingreifen…in der Summe beider Bamberger Spiele..naja…

Eine weitere Erkenntnis ist, dass das Überteam der Liga nicht mehr unantastbar ist! Sowohl Quakenbrück, als auch Braunschweig hatten Bamberg am Rand einer Niederlage…das Bamberg nicht mehr übermächtig ist hat sich schon in Berlin angedeutet, wo sie zwar gewonnen haben, aber keinesfalls die bessere Mannschaft waren!

Die letzte Erkenntnis zieht sich aus de Tatsache, dass man bei sonnigem Wetter gegen 13:30 Uhr niemals versuchen sollte einen Parkplatz am Tempelhofer Flughafen zu bekommen..erst recht nicht an einem Sonntag 🙂 wir haben es doch probiert und sind kläglich gescheitert 🙂 somit hatten wir noch ein wenig Zeit für uns und konnten so ohne angehetzt zu sein zum Finalspiel zu meiner Schwester fahren, nur um uns dort (wie am Vortag auch) im Kollektiv aufzuregen…

Naja..ich habe jedenfalls ein gutes Gefühl, das Bamberg dieses Jahr nicht Meister wird! 😀

PS: die Blümchen gedeihen wunderbar..die Sonnenblumenkerne spriessen, als ob sie nichts anderes in ihrem leben getan hätten 😉 mehr dazu später

20110403-233838.jpg

Review: verlängertes Wochenende

Das vergangene verlängerte Wochenende (warum schreibt der verlängert, wenn er doch Student ist und eh zu Hause ist???) war recht ereignisreich…achja…verlängert war es deshalb, weil meine Kleine sowohl den Freitag, als auch den Montag auch mal frei hatte…

Freitag
nach langem hin und her hatten wir uns ja endlich entschlossen dem Platzproblem zumindest zum Teil Herr zu werden…also hieß das Zauberwort mal wieder Ikea 😉 an dieser Stelle verzichte ich mal auf die sonst üblichen blumigen Umschreibungen 🙂
Da es zu diesem Zeitpunkt eine Aktion namens Kvinna (oder so) gab, welches das Expedit-Regal stark reduziert im Angebot hatte, haben wir da zugeschlagen..ohne die Hilfe von ihrem Dad hätten wir das Ding aber wahrscheinlich nie nach Hause bekommen…
Am Abend haben wir dann noch einen Ausflug in die Gropius Passagen gewagt, weil die Kleine noch ein Case für ihr neues Handy brauchte…beim großen Roten Markt wo man angeblich nicht doof ist, wenn man da kauft, war der Ansturm für das neue iPad2 zum Glück schon vorbei und nur ein kleines Schild wies noch daraufhin, dass es es dort je gegeben haben könnte 😉
Nach einem Essen vor Ort haben wir uns dann auf den Weg nach Hause gemacht und den Tag ausklingen lassen…

Samstag
Da sich die Kleine am Samstag mit einer Freundin verabredet hatte, hab ich mich kurzum dran gemacht und das Regal zusammengebastelt…da kann man ganz schön ins schwitzen kommen 🙂 aber am Ende lag das Regal zusammengebaut auf dem Boden und klein Christian stellte sich die Frage, wie es jetzt den Weg vom Wohnzimmer-Fussboden ins Schlafzimmer finden sollte…zum Glück kamen ja noch meine Schwester und der andere Christian vorbei, so dass dies kein Problem mehr darstellte und das neue Regal an seinem gedachten Platz stand :

Danach haben wir drei uns auf den Weg in die o2 World gemacht und schon mal Klatschpappen ausgeteilt für das Spiel am Abend…die Mutter aller Spiele und was man nicht alles vorher lesen konnte 😉

Tatsächlich wurde das Spiel gegen Bamberg ein richtig gutes und leider hat die falsche Mannschaft gewonnen…immerhin wurden wir von idiotischen Plakaten des Gegners (Grüße nach Göttingen) dieses Mal verschont. Die Leistung war wirklich sehr sehr gut und lässt weiterhin einen Aufwärtstrend erkennen, so dass wir für die Playoffs gerüstet sein sollten…

Sonntag
Der Sonntag stand im Zeichen des zweiten kostenlosen Kinofilmes diese Woche…dieses Mal hat nicht die kleine die Karten gewonnen, sondern meine Wenigkeit 🙂 Man sollte die Kennzeichen von BVG-Bussen an den einen tollen Radiosender schicken und dann hat man Freikarten gewonnen…da der andere Christian da ein wenig sein Hobby darin gefunden hat BVG-Busse zu fotografieren, hatte ich auf die schnelle drei Kennzeichen…die habe ich auch alle abgeschickt und prompt hatte ich 3×2 Freikarten…es handelte sich dabei um den Film „Gnomeo & Julia“ in 3D…der Film ist ganz witzig und da ich ja sechs Karten zur Verfügung hatte, habe ich noch meine Eltern und meine Schwester zusammen mit dem anderen Christian eingeladen…ob es für den Film noch eine extra Rezension geben wird, weiß ich an dieser Stelle noch nicht…im Gegensatz zu „Paul – ein Alien auf der Flucht“ kann man für diesen Film durchaus das Geld im Kino auch ausgeben…


Am Abend hieß es dann auf zum Raclette bei Carlo…mal wieder eine richtig gemütliche Atmosphäre mit vielen Leuten vom Speedminton. Natürlich wurde auch viel über unsere Sportart diskutiert und der Jones hat auf einmal die Idee aus seinem Turnier ein internationales 1000er zu machen, da dieses durch den Wegfall der Berlin Open dieses Jahr noch nicht ausgeschrieben ist… weitere Themen waren das Turnier in Buxtehude, welches am 09.04. stattfindet. Von dort werden wahrscheinlich auch wieder das ein oder andere Foto den Weg auf die Seite hier finden..immerhin wird es ja mein erster Einsatz als Schiedsrichter (hoffentlich..noch ist es nicht geklärt)…

Montag
Der letzte Tag des verlängerten Wochenendes stand im Zeichen von Pflanzen und dem Vorbereiten einer Verteidigung…
Wir haben uns irgendwann nach dem Ausschlafen auf den  Weg zum Baumarkt gemacht und haben ein paar Pflanzen, Pflanzenerde und Töpfe gekauft, da ich ja die fixe Idee habe, unseren Balkon endlich mal etwas schöner und grüner aussehen zu lassen..mal gucken was das wird 😀
Was die Vorbereitung der Verteidigung angeht, sei gesagt, dass die Präsentation jetzt so gut wie fertig ist…jetzt ist es an mir da nochmal drüber zu schauen und zu sagen, was mir gefällt und was nicht (qualifiziert für diese Aufgabe habe ich mich durch den Besuch des AWE Faches „Erfolgreich Präsentieren um Studium und Beruf“)…

So…das war es schon wieder…die Pflanzen haben ihren Weg in die Blumenkästen übrigens am Dienstag gefunden 🙂