DIY: Weihnachtsgeschenk für die Oma

Von den ersten (kleinen) Erfolgen angespornt und dem Weihnachtsfest vor der Tür, habe ich noch nach einem kleine Geschenk für meine Oma gesucht. Da ich die Idee mit dem selbst basteln relativ spät hatte und es nur noch wenige Tage bis Weihnachten waren, kam ein Schwibbogen schon mal nicht in Frage. Dieser steht zumindestens für das nächste Jahr schon mal fest auf der To-Do-Liste.

Etwas einfacheres musste her. Fündig geworden bin ich auf dem Heimwerkerportal 1-2-Do, wo alle ihre eigenen Projekte einstellen und bewerten lassen können. Inspiriert wurde ich schlussendlich von diesem Projekt.

Die zu diesem Zweck und natürlich für viele weitere Projekte angeschaffte Dekupiersäge von Dremel, wollte ich natürlich vorher mit einem kleineren, einfacheren Stück testen. Dabei rausgekommen ist ein Teil der Tischdeko für unsere familiäre Weihnachtsfeier:

 

Erstlingswerk Elch
Erstlingswerk Elch

Der kleine Elch ist bei meiner kleinen Nichte halbwegs gut angekommen 😉 da ich wusste das sie den Elch in die Finger bekommen würde, habe ich natürlich besonders darauf geachtet die Kanten abzuschleifen und keine scharfen stellen zu hinterlassen.

Also habe ich mich an die Arbeit für das Geschenk für meine Oma gemacht. Eine kleine Websuche hat schnell ein paar Weihnachtsbäume zum Vorschein gebracht, wobei für mich entscheidend war, dass der Baum etwas breiter war als normal, da ja noch die Rundung für die Kugel ausgesägt werden musste:

 

Vorlage Veihnachtsbaum
Vorlage Veihnachtsbaum

Ich hatte erst überlegt den Stern oben auf dem Baum zu lassen, wie es in der Vorlage vorgesehen ist, aber Entscheid mich dann doch dagegen, da ich nicht nur den Baum alleine haben wollte, sondern noch etwas „zusätzliches“. Also die Vorlage auf ein Stück Sperrholz übertragen und angefangen auszusägen:

 

Baum teilweise ausgesägt
Baum teilweise ausgesägt

 

Sterne (vorbereitet)
Sterne (vorbereitet)

 

Beim Baum war vor allem die Aufhängung für die Kugel etwas problematisch, aber auch das hat sich nach einiger Zeit lösen lassen. Die Dremel Dekupiersäge kann an dieser Stelle nicht mit einer deutlich teureren Säge mithalten und kleinere Radien sind hier schwer zu meistern. Nachdem alle teile ausgesägt hatte stellte sich noch die Frage nach einer passenden Unterlage. Hier habe ich den Deckel einer Vorratsdose als Vorlage genutzt, da ich sonst nicht wirklich fündig geworden bin auf der Suche nach etwas ovalem. Als ich alles vor mir liegen hatte war ich mit dem Ganzen an und für sich zufrieden und reines Holz hat sicher auch seine optisch ansprechenden Aspekte, aber es wirkte auf mich etwas zu farblos.

Also habe ich geschaut, welche Farben/Lasuren/Lacke ich noch von früheren Projekten zur Verfügung hatte. Und zum Glück hatte ich noch weißen Lack für den Schnee-Untergrund, braune Lasur für den Stamm des Baumes und den Grünen Buntlack vom Adventskalender. Da mir aber schlicht die Zeit gefehlt hat die einzelnen Teile zu grundieren, habe ich kleine Stücke des Verschnittes mit den Farben angemalt um zu schauen wie sie wirken. Für die Sterne habe ich noch Effektstifte von Tchibo gefunden, welche sich dafür wunderbar verwenden ließen:

 

Farbprobe
Farbprobe

Da die Farben mich überzeugt hatten, habe ich kurzerhand den Baum, die Sterne und die Grundplatte angemalt und alles mit etwas Expressleim zusammenbracht. Die Kugel könnte ich noch aus den Resten unseres Adventskranzes abstauben, welchen meine Freundin zusammengestellt hat. Das die Kugel so gut gepasst hat war dabei reines Glück. Ansonsten hätte ich noch weiter suchen müssen, nach etwas was genau an diese Stelle mit der Größe passt.

Meine Oma hat sich sehr darüber gefreut und mein Ego wurde darüber hinaus gestreichelt, als meine Schwester mich schon gefragt hat, ob ich mir denn auch vorstellen könne Spielzeug für die Kleine zu bauen. Die nächsten Ideen sind also schon im Hinterkopf

Jetzt habe ich erstmal meinen kleinen Arbeitsbereich umgebaut, da ich von meinem Schwiegervater eine große Holzlatte bekommen habe, welche mir deutlich mehr Platz bietet als die alte 80x60cm Platte.

In diesem Sinne…frohes basteln

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s