Computerspielemuseum Berlin

Am Sonntag hat es dann endlich mal geklappt und die Kleine, Petra, Jens (ein Kumpel von Petra) und ich haben es endlich mal in das Computerspielemuseum geschafft.

Treffpunkt war 12:00 Uhr und wir haben es sogar trotz verpasster Bahn trotzdem rechtzeitig geschafft…angekommen am U-Bahnhof Weberwiese mussten wir uns erstmal orientieren und das iPhone befragen, wo wir denn hin müssen..ziemlich peinliche Aktion, wenn man bedenkt, dass man sich nur hätte im Kreis drehen müssen, um das große Plakat zu sehen, welches schon auf das Museum hinweist 🙂

Nachdem wir dann noch 20 Minuten auf Jens gewartet haben, konnte es los gehen 🙂


Normaler eintritt 8€, ermäßigt 5€. Nachdem wir die Idee verworfen haben als Familie durchzugehen, hat jeder seinen Eintritt gezahlt und wir konnten uns in die ersten Räume begeben..zur Erklärung lagen am Eingangstresen noch Zettel aus, die den Umgang mit den C64 Controllern näher bringt.

Die Ausstellung ist ein bunter Mix aus Videos zum angucken, Konsolen wie die PS3 oder der Wii zum selber spielen und ausgestellten Automaten, Spielen oder weiteren Konsolen..an einigen der alten Automaten konnte man sogar nich spielen (Bilder folgen)…

Wenn man wirklich jedes Video und jedes Spiel anschauen würde, dann bräuchte man wahrscheinlich mehrere Stunden oder gar die ganze Öffnungszeit, um alles gesehen zu haben…es ist wirklich in viel Arbeit vieles aufbereitet und für den Besucher zugänglich gemacht worden! Wir können deshalb nicht mal im Ansatz behaupten alles gesehen zu haben, da wir doch eher mit dem spielen beschäftigt waren 🙂

Nach dem Rundgang (es gibt auch Führungen) haben wir noch ein paar Runden das Computerquiz am Anfang gespielt und danach hab ich mir noch zwei Merchandising Artikel gekauft 😀

Nach dem Besuch im Museum sind wir noch in Richtung Museumsinsel gefahren und haben noch eine Pizza (Petra + Jens), eine Bionade (die Kleine) und ein Eis (Petra + ich) gegessen…

Insgesamt war es ein sehr sehr schöner sonniger Tag, den wir zum Teil im Museum verbracht haben, was sich allerdings in meinen Augen gelohnt hat 🙂

Für 5€ bzw. 8€ bekommt man allerhand geboten und ich kann nicht ausschließen, dass es mein letzter Besuch dort war 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s