KiK

Um es gleich mal vorweg zu nehmen..NEIN..es handelt sich nicht um diese schreckliche Kette von Billigkaufhäusern mit quakiger Verona-Stimme 😉

KiK = Klettern in Klaistow

Heute waren wir (wie der Titel verrät) klettern in Klaistow im eigens dafür angelegten ClimbUp-Park.

Dabei handelt es sich um mehrere Kletterparcours mitten in einem Wald neben einem Spargelhof und einer Heidelbeerfeld auf dem man selber pflücken kann.

Wir hatten von 17:00 Uhr bis 19:45 Uhr Zeit uns auszutoben und alle möglichen Parcours zu testen. Diese variierten von leicht bis schwer, wobei der Kurs „Extreme“ den anspruchsvollsten darstelle, welchen wir auch alle (bis auf eine Person dessen Name nicht genannt werden muss) komplett absolviert haben 🙂

Wenn man mal richtig Spass in der Gruppe haben will ist dieser Park nur zu empfehlen. Für dir bezahlten 16€ bekommt man allerhand geboten.

Man kann sich dort anmelden oder spontan dort erscheinen. Das Personal ist super freundlich und gibt einem zunächst ein Einweisung, bevor man den Probeparcours durchlaufen muss.

Zum Schluss noch die Webseite für Interessierte:
http://www.climbup.de/

PS: Bilder folgen hoffentlich noch 😉

Advertisements

Radio mal anders

Wen nervt nicht auch das ständige immer gleiche Radioprogramm?

Genau aus diesem Grund hab ich eine Weile ganz auf das Radio verzichtet.
Seit ein paar Wochen versucht zumindest ein Radiosender mal was neues…
Sollte man an dieser Stelle Schleichwerbung machen?

Der Sender liegt zwischen den Frequenzen 103,3 und 103,5 😉

Im Morgenprogramm werden nun verschiedene Sachen getestet. Eine
sehr tolle Sendung wurde zum Beispiel komplett auf Deutsche gehalten.
Keine Anglizismen und nur deutsche Songs.

Da wünscht man sich doch, dass auch andere Radiosender aus ihrem festen
Programmplan „ausbrechen“ und mal was neues probieren. Obwohl ich diesen
Sender vorher nie wirklich gehört habe, tue ich mir jetzt regelmäßig das
Morgenprogramm an, nur um zu hören was sich diesmal ausgedacht wurde…

In diesem Sinne…höret Radio und gehabt euch wohl 🙂

Fazit Görltz

Mit einem Tag Abstand lässt sich das erreichte doch meist viel besser bewerten…

Beim ersten Turnier im Achtelfinale scheint doch ein guter Start zu sein, auch wenn das Ausscheiden an sich unnötig war 😉

Das Abschneiden der anderen Gekkos liest sich auch gar nicht sooo schlecht auch wenn sowohl für Joe, als auch für Frank mehr als der dritte Platz drin gewesen wäre.

Insgesamt war es ein tolles Turnier mit den richtigen Leuten und hat auch Spaß gemacht (was bei einem ersten Turnier auch im Vordergrund stehen sollte, wie Andre richtig bemerkt hat).

Als Erinnerung bleiben ein paar tolle Spiele, zwei gequälte Übernachtungen in einer kleinen Turnhalle und das Erlebnis mit anderen netten Leuten unterwegs zu sein 🙂

Ich freu mich schon auf das Turnier in Hamburg 🙂